Presse

über „Luther“


Pressestimmen: „… sprachlich herausragende, psychologisch einleuchtende, klar strukturierte Biografie“  

(Judith Scholter, DIE ZEIT No 3, 12. JANUAR 2017)

 

______________________________________________________________________________________________

„Der Autor schickt ’seinen‘ Luther auf eine spannende Zeitreise – durch alle Kapitel seines Lebens und Wirkens. Und lässt Fakten unterhaltsam sprechen. […] Eine Biografie mit Biss.“

Leipziger Volkszeitung, Olaf Majer

______________________________________________________________________________________________

„Wie Petra Gerster und Christian Nürnberger die Geschichte des Protestantismus darstellen, ist reiner Lesegenuss.“

Evangelische Sonntags-Zeitung, Andrea Seeger

___________________________________________________________________________________________

„Ein fesselndes Buch über Luthers Verdienste und seine Schwächen. über die teils unseligen Vereinnahmungen durch Nachfolgende.“

Dresdner Neuste Nachrichten

_____________________________________________________________________________________________

„Dieses Buch sei jenen besonders empfohlen, die den christlichen Glauben und das Leben Luthers nicht in die Wiege gelegt bekamen. Das müssten – zumindest im Osten der Republik – circa 85 Prozent der Prozent der Bevölkerung sein.“

Glaube + Heimat, Mitteldeutsche ZeitungKatja Wolf, OB von Eisenach

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________

„Entstanden ist eine aufschlussreiche und persönliche Begegnung mit Martin Luther und seiner Frau Käthe – geschrieben von zwei Bestsellerautoren und beeindruckend illustriert von der Berliner Künstlerin Irmela Schautz.“

Glaube aktuell, Gert Holle

http://www.glaubeaktuell.net/portal/journal/journal.php?useSpr=&IDD=1475822252&IDDParent=1028562155&IDDTyp=&IDDPExtra=&IDDTExtra=&IDB=1&Aktuell=0

______________________________________________________________________________________________

Nürnbergers und Gersters Buch ragt ob seines verständlichen wie anschaulichen und trotzdem genauen Duktus aus der Vielzahl der Lutherbiografien positiv heraus […].“

Ostthüringer Zeitung OTZ Geraer Zeitung, Karsten Schaarschmidt

_____________________________________________________________________________________________

„Unterhaltsam, anregend und spannend vermittelt Nürnberger sein profundes Wissen, ergänzt durch Petra Gersters Sicht auf Katharina von Bora, und kreativ, eindrücklich, auch witzig, neuzeitlich in Szene gesetzt von Irmela Schautz.“

Nordbayerischer Kurier, Sigrid Kranepuhl-Goeritz

______________________________________________________________________________________________

Das Buch sollte Pflichtlektüre werden – nicht nur für Theologen.“

Nürnberger Nachrichten

 

______________________________________________________________________________________________

 

„Das Buch lädt dazu ein, sich in Luther (…) hineinzudenken und zu verstehen, wie sein reformatorischer Funke heute auf dem Weg in eine pluralistische Gesellschaft helfen kann.“

Zett – Zeitung für evangelische Jugendarbeit in Bayern

===============================================================================================

_______________________________________________________________________________________________


Rundfunk

Wie und warum ein frommer Mönch zum Rebellen werden musste: SWR-Interview mit Christian Nürnberger

====================================================================================

Luthers „Herr Käthe“: Domradio-Interview mit Petra Gerster über Katharina von Bora

====================================================================================

 

 

die_verkaufte_demokratie1über „Die verkaufte Demokratie“


Interviews

„Da hätte der Papst kommen können“, Süddeutsche Zeitung

Passend zu diesem SZ-Interview eine Studie der BMW-Stiftung, die zu dem Ergebnis kommt: Seiteneinsteiger täten der Politik zwar gut, aber sie werden kaum in die Parlamente gelassen. Nur zehn Prozent der Parlamentierer sind Seiteneinsteiger http://www.bmw-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Dateien/3.Publikationen/2013_Seiteneinsteiger_.pdf

„Neustart für die Demokratie“, WDR

Rezensionen

„Unterm Joch der Machtwirtschaft“, Scharf Links

„Der Mann, der nie ankam.“  „.. ein interessanter Typ. Wär‘ echt was für den Bundestag gewesen.“ Markus Decker, Kölner Stadt-Anzeiger, 21./22. Märzt 2015

Material

Leseprobe »
Cover in hoher Auflösung (300dpi) »

„der Freitag“, Buch der Woche