Mutige Menschen – Widerstand im Dritten Reich

Interview mit Christian Nürnberger

Der zweite Band, der sich mit mutigen Menschen beschäftigt, ist ganz den Widerstandskämpfern der NS-Zeit gewidmet. Welche persönliche Bedeutung hat dieses Thema für Sie?

Ich hätte gern zu meinem Land und zu der Geschichte unseres Landes ein so unverkrampftes Verhältnis wie es die Franzosen oder Briten haben. Das geht leider nicht, eben wegen unserer Geschichte. Ich hätte gern, dass uns Briten, Franzosen, Italiener so lieben wie wir sie. Aber ich kann verstehen, dass sie das nicht können.

Noch heute gelingt es mir nicht, einem Juden – gleich welchen Alters – unbefangen zu begegnen. Wenn es dazu kommt, muss ich mich zwingen, nicht gleich damit herauszuplatzen, dass meine Eltern leider keine Juden versteckt, aber zum Glück auch keinen an die Nazis ausgeliefert und sich auch nicht an jüdischem Eigentum vergriffen haben, dass sie zwar Mitläufer waren, zugleich aber kleine Leute ohne Macht, deren größtes Vergehen in ihrem Schweigen bestanden hat. Und dass ich mich dafür schäme.

Mehr lesen »