An einer demokratiefreien Zone wird bereits gearbeitet

Reinhard Jellen 09.05.2015

Christian Nürnberger über den Zustand der Berliner Republik. Teil 1

In seinem Buch Die verkaufte Demokratie legt der Journalist Christian Nürnberger die Zusammenhänge dar, wie die zivilisatorischen Errungenschaften der Nachkriegszeit, von willfährigen Politikern unterstützt, Stück für Stück dem Markt geopfert werden. Dabei setzt sich der SPD-Politiker und Ehemann der Fernsehmoderatorin Petra Gerster auch mit der Frage auseinander, wie die verloren gegangene Macht von den Bürgern wieder zurückerobert werden könnte.

Interview mit Telepolis
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44622/1.html Teil 1

„Hat Scheiße Erfolg, ist Scheiße gut“

Reinhard Jellen 14.05.2015

Christian Nürnberger über den Zustand der Berliner Republik. Teil 2

Der Journalist Christian Nürnberger zeichnet in seinem Buch Die verkaufte Demokratie – Wie unser Land dem Geld geopfert wird den mit dem zunehmenden Ungleichgewicht zwischen Kapital und Arbeit verbundenen Niedergang der demokratischen Kultur in Deutschland nach und forscht nach Auswegen aus dem sich abzeichnenden, gesellschaftlichen Desaster. Teil 2 des Gesprächs.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44688/1.html Teil 2